Aktuelles

Die Bücherbörse hat mich gerettet! 

Wahrscheinlich wäre ich ohne die Bücherbörse über kurz oder lang von meinen Büchern erschlagen worden oder ich hätte vor lauter Lesehunger kein Geld zum Lebensmitteleinkauf mehr gehabt. Es müssen halt Prioritäten gesetzt werden, wobei ich kann auch ganz gut beim Lesen essen (auch gefährlich).
Wie kam es nun zu der Rettung? Die ersten Jahre hab ich nur Bücher gekauft, viele Bücher für wenig Geld ( hatte also noch genug zum Essen kaufen) = 1. Rettung.
Nach einigen Jahren Bücherbörse und noch mehr Büchern, wurde mir klar, ich muss mich von Büchern trennen. Das neue Regal war schon wieder voll und nur ganz selten lese ich Bücher doppelt, es gibt ja auch genügend Nachschub. Bei der Bücherbörse wußte ich meine Schätze in guten Händen. Hier wird sich um jedes Buch gekümmert, damit es einen neuen LeserIn findet. Das ganze Gemeindehaus wird zum Buchladen.Sie werden alphabetisch und nach verschiedenen Genres sortiert und ansprechend präsentiert – wie im klassischen Buchladen. Viele fleißige Hände rund um Monika Radatz sind mit der Ausgestaltung der Bücherbörse beschäftigt. Treppauf, treppab wird da geschleppt, bis jedes Buch an seinem Platz steht. Also hab auch ich mich hingesetzt und Zuhause Bücher aussortiert und etikettiert und am Freitag zur Börse gebracht. Mit Erfolg, der
Erlös, der mir Sonntagmorgen in die Hand gedrückt wurde, deckte die Anschaffungskosten der Bücher, welche ich am Samstag gekauft hatte. Doch oh Schreck, es waren nicht weniger sondern mehr Bücher, die da jetzt wieder Zuhause rumstanden.
Ich ließ also die aussortierten Bücher im Karton und gelesene Bücher wanderten nur ins Regal wenn sie einen besonderen Eindruck auf mich hinterlassen hatten, ansonsten kamen sie gleich wieder in einen Bücherbörsen-Karton. Dank einer guten Freundin, die mein Bücherdilemma auch wahr nahm, bin ich seid 3 Jahren in Besitz eines Buch-Tagebuchs, darin wird jedes gelesene Buch kurz mit Titel und Autor, Lesedatum und Inhaltsangabe festgehalten. Und oh Wunder, ich trenne mich jetzt auch von „guten" Büchern viel leichter, verschenke sie an Freundinnen (vermerke dies im Buch-Tagebuch)
oder packe sie leichten Herzens in den Bücherbörsen-Karton = 2. Rettung.
Dieses Jahr wollte ich mich für meine Rettung bedanken und auch mal fleißig mithelfen, leider kamen mir ein Termin dazwischen und ich konnte nur einige Stunden einspringen. Diese Stunden, in Gemeinschaft mit fleißigen Leseratten, die sich alle um das Wohl der Bücher und potentiellen LeserInnen sorgen, haben meine Wertschätzung für das ganze Team nochmal ansteigen lassen. Danke schön für die viele Arbeit des Second-Hand-Teams rund um die Börsen, die nicht nur für die KäuferInnen und Verkäuferinnen eine Bereicherung sind, sondern die die Erlöse auch noch für das Gemeinwohl spenden. Danke schön!

Tanja Wohlers

 

=================================================================================================

 

Neues aus der Kinderkirche

Am 9. September wollen wir wieder einen Kinderkirche-Tag anbieten. Von 10 bis 15 Uhr wird es in diesem Jahr rund ums Thema Taufe gehen. Anmeldungen bitte bei Pastorin Melanie Simon.

Am nächsten Tag, am 10. September, wird es dann um 10.00 Uhr einen Gottesdienst zur Tauferinnerung geben. Alle Kinder, die in diesem Herbst ihr letztes Kindergartenjahr haben oder die Schule beginnen, laden wir schriftlich ein. Alle anderen, die schon älter sind, sind herzlich willkommen! Die Jüngeren werden dann im nächsten Jahr eingeladen, denn wir würden gerne so einen Tauferinnerungsgottesdienst regelmäßig feiern. Bitte die Taufkerze und den Taufspruch mitbringen.

===========================================================================================

Schreibwerkstatt zum Thema Luther

"Drei Finger tun´s, sagt man von Schreibern, aber der ganze Leib und die Seele arbeiten daran", lautet ein Ausspruch Luthers. In diesem Sinne möchten wir uns im Jubiläumsjahr - 500 Jahre Reformation - Martin Luther in Form einer Schreibwerkstatt nähern. Ob ein fiktives Gespräch mit ihm niedergeschrieben, oder in poetischer Form auf ihn eingegangen wird; ob sich der Anschlag der Thesen in einem Zeitungsbericht darstellt, oder etwa 100 Zeilen über sein Leben Auskunft geben, bleibt jedem selbst überlassen. War Luther mutig, tollkühn oder einfach voll Gottvertrauen? Hatte er Glück, dank der Erfindung der Druckkunst seine Gedanken verbreiten zu können? Was könnte den Reformator heute bewegen, sich zu Wort zu melden? Interessierte können sich mit Bärbel Rädisch darauf einlassen. 

Termin: Samstag, 30.09. 10 - 12.30 Uhr, Kirche und Freitag, 20. Oktober 19.30 - 21.30 Uhr, Gemeindehaus.

Anmeldung bei Pastorin Simon  bis zum 25.9.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bitte Lieblingsstift und Papier mitbringen.

 

============================================================================================

Malwerkstatt zum Thema Luther

Wir laden ein zu einer Mal-Werkstatt, die dazu helfen soll, einen Impuls aus Luthers Zeit, seiner Erkenntnis oder seinem Wesen aufzunehmen und im eigenen Herzen zu bewegen. Dabei kann ein inneres Bild entstehen, das auf der Leinwand Gestalt und Kontur gewinnt. Dabei gelingt es, sich dem Thema "Reformation" nicht nur mit dem Kopf, sondern mit der ganzen Person zu nähern. Der Workshop wird geleitet von der Kunsttherapeutin und Malerin Monika Mohrmann-Wulf aus Syke und Pastorin Melanie Simon. Monika Mohrmann-Wulf schreibt über ihre Arbeit: "Als Kunsttherapeutin und Malerin gilt mein besonderes Interesse der inneren Bilderwelt sowie dem Prozess des Gestaltens, der es erlaubt, einen authentischen Ausdruck für sich zu schaffen. Dies stärkt das Gefühl persönlicher Identität und innerer Stimmigkeit."

Die Mal-Werkstatt richtet sich an alle, die Lust an Farbe und Pinsel haben und bereit sind, sich auf eine persönliche innere Begegnung mit Martin Luther einzulassen. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Es wird ein Beitrag von etwa 10 Euro für das Material erhoben.

Termin: Samstag der 21.10., 10 bis 13.00 Uhr, Gemeindehaus, nach Wunsch ist auch noch ein Folgetermin möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 10 Personen. Anmeldung bitte bei Pastorin Simon bis zum 1.10.

============================================================================================

 

Fahrdienst

Wir würden gerne einen Fahrdienst zum Gottesdienst anbieten für alle, die ohne Auto sind und Schwierigkeiten haben, zur Kirche zu gelangen.
Bitte sprechen Sie uns einfach an!

Ihr Kirchenvorstand

============================================================================================